Willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Neue Ausstellung in der Ehemaligen Synagoge Kriegshaber (Eröffnung: 11. Juli 2019)

das Jüdische Museum Augsburg Schwaben wurde 1985 in der eindrucksvollen Augsburger Synagoge eingerichtet. Es versteht sich als historisches Museum, das aus der jüdischen Geschichte in Bayerisch-Schwaben heraus Bezüge zu gegenwärtigen gesellschaftlichen Fragen herstellt. Es ist ein Ort, an dem Aspekte von Migration, Integration, Heimat und Kultur aus der Perspektive einer Minderheit diskutiert werden. Und es ist ein Ort, an dem gezeigt wird, dass Vielfalt weder Bedrohung noch Bereicherung, sondern Normalität ist.

Unsere Dauerausstellung ist im Synagogengebäude Halderstraße in der Innenstadt untergebracht. Eine Besichtigung der Ausstellung umfasst auch einen Blick in die prächtige, 1917 eingeweihte Synagoge, die von der Jüdischen Gemeinde genutzt wird.

Unser Standort in der ehemaligen Synagoge Kriegshaber, die älteste erhaltene Synagoge in Bayerisch-Schwaben, wurde 2014 eröffnet und zeigt in ganz besonderer Weise, dass die jüdische Geschichte Augsburgs nicht ohne die der Landgemeinden in Schwaben erzählt werden kann. Die ehemalige Synagoge ist heute Veranstaltungs- und inzwischen auch Ausstellungsraum.

Ehemalige Synagoge Kriegshaber © JMAS

Ein Multimedia-Guide steht zur Verfügung, um die Haussynagoge und das jüdische Kriegshaber zu entdecken.