Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

11.11.2019 Die Stadt ohne. Juden Ausländer Muslime Flüchtlinge
Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben in Kooperation mit dem Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) | in den Räumen des tim | 18.12.2019 – 29.3.2020
Pressemitteilung | Bildmaterial
17.6.2019 Über die Grenzen. Kinder auf der Flucht
Ausstellung in der Ehemaligen Synagoge Kriegshaber anlässlich des 5-Jahres-Jubiläums als zweiter Standort des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben | 12.7. – 31.10.2019 | verlängert bis 1.12.2019
Pressemitteilung | Bildmaterial
6.6.2019 Antisemitische Schmierereien
In der Großen Synagoge Augsburg und in der Pessach-Installation in der Dauerausstellung des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben wurden antisemitische und rechtsextremistische Schmierereien entdeckt
Pressemitteilung
30.1.2019 Programmhighlights 2019
2019 beleuchtet das Jüdische Museum Augsburg Schwaben Fremdheitserfahrungen aus unterschiedlichen Perspektiven und stellt die Frage: „Wie fremd darf man in Deutschland heute sein?“
Pressemappe
6.12.2018 Ein neuer Name für das Jüdische Museum in Augsburg
Das Jüdische Kulturmuseum heißt ab sofort Jüdisches Museum Augsburg Schwaben
Pressemitteilung
10.10.2018 „1933“ – Eröffnung der Kunstinstallation von Ramesch Daha am 7. November 2018
Am 7. November 2018, 18 Uhr wird die Kunstinstallation „1933“ im Foyer des Jüdischen Kulturmuseums eröffnet. Die Wiener Künstlerin Ramesch Daha setzt sich darin mit der Umbenennung der Buchstabiertafel (A wie Anton…) durch die Nationalsozialisten sowie mit den im März 1933 beginnenden Bücherverbrennungen auseinander.
Pressemitteilung | Bildmaterial
19.3.2018 Dr. Barbara Staudinger wird neue Leiterin des Jüdischen Kulturmuseums Augsburg-Schwaben
Dr. Barbara Staudinger (45) wird zum 1.9.2018 die neue Leiterin des Jüdischen Kulturmuseums Augsburg-Schwaben. Sie folgt Prof. Dr. Benigna Schönhagen, die das Museum seit 2001 leitet und zum 1.8.2018 in den Ruhestand geht.
Pressemitteilung | Bildmaterial
19.3.2018 Obermayer German Jewish History Awards: Anerkennung für Museumsleiterin Prof. Dr. Benigna Schönhagen
Die US-amerikanische Obermayer Foundation hat Museumsleiterin Prof. Dr. Benigna Schönhagen für ihre Verdienste um das Erinnern an die jüdische Geschichte und Kultur und die Auseinandersetzung mit dem jüdischen Erbe in Deutschland gewürdigt
Pressemitteilung | Bildmaterial
18.1.2018 Eine Erinnerung ist eine Erinnerung ist eine Erinnerung?

Judaica aus dem Umfeld der Synagoge Kriegshaber

Eine Ausstellung in der ehemaligen Synagoge Kriegshaber vom 30. Januar bis 17. Juni 2018
Pressemappe | Pressemitteilung | Bildmaterial
19.12.2017 Honorarprofessur für Benigna Schönhagen
Verleihung der Honorarprofessur an die Museumsleiterin durch die Universität Tübingen
Pressemitteilung | Foto
23.06.2017 Nachfahrentreffen in Augsburg
  Zum Jubiläum 100 Jahre Synagoge
  Pressemitteilung | Bildmaterial (ZIP – 9 MB)
22.06.2017 Erinnerungsraum Ehemalige Synagoge Kriegshaber
  Garten ←→ Gan

Eine Intervention von Esther Glück

  Pressemitteilung | Bildmaterial (ZIP – 34 MB)
23.02.2017 „zäh, genial, unbedenklich“. Die Schriftstellerin Paula Buber (1877-1958)
  Eine Ausstellung von Studierenden der Universität Augsburg

in Kooperation mit dem Jüdischen Kulturmuseum Augsburg-Schwaben

  Pressemappe | Pressemitteilung | Bildmaterial (ZIP – 48 MB)
23.02.2017 100 Jahre Synagoge Augsburg – Jubiläumsprogramm / The Augsburg Synagogue Turns 100 – Anniversary Program
  Veranstaltungsprogramm des Jüdischen Kulturmuseum: April bis Juni 2017 
  Pressemappe | Pressemitteilung | Press Release | Bildmaterial (ZIP – 32 MB)
15.02.2017 Senora Gerta. Wie eine Wiener Jüdin auf der Flucht nach Panama die Nazis austrickste, 1. März 2017
  Lesung von Anne Siegel, Köln  
  Pressemitteilung | Bildmaterial (ZIP – 4 MB)