Wir trauern um Rolf Kießling

Prof. Dr. Rolf Kießling in der Dauerausstellung des Jüdischen Museums Augsburg Schwaben, 2016 © JMAS

Prof. Rolf Kießling ist am 22. Juni 2020 im Alter von 78 Jahren überraschend verstorben.

Die Nachricht vom Tod von Prof. Rolf Kießling hat das Jüdische Museum Augsburg Schwaben hart getroffen. Prof. Kießling ist lange Jahre ein enger Freund des Museums gewesen – sei es als Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats, sei es als Initiator des „Netzwerks Historische Synagogenorte in Bayerisch-Schwaben“ und als Wissenschaftler, der dem Team immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

Er begründete die Forschung zum bayerisch-schwäbischen Landjudentum an seinem Lehrstuhl an der Universität Augsburg, förderte und unterstützte unzählige angehende Wissenschaftler*innen sowie die Forschung am Museum, die er jahrzehntelang begleitet hat. Er hinterlässt eine Lücke, die nicht zu füllen ist, als Wissenschaftler, aber vor allem als Mensch und Freund.