„Gesicht zeigen, Haltung zeigen“ – Antisemitismus begegnen

Die Strategie von Dr. Ludwig Spaenle, Staatsminister a.D., Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe / 16. Januar 2020, 19.00 Uhr

Der Anschlag auf die Synagoge in Halle hat gezeigt, wie aktuell und verbreitet Antisemitismus und Fremdenhass sind. Das Beschwören des „Nie wieder!“ reicht nicht aus, neue Strategien sind dringend gefordert. Wie können Betroffenheit sowie Solidarität mit Jüdinnen und Juden über bloße Worte und symbolische Gedenkfeiern hinaus zum Ausdruck gebracht werden? Was muss der Staat tun, wie soll die Zivilgesellschaft handeln?

Museumsdirektorin Dr. Barbara Staudinger wird den Abend moderieren.

Die Reihe DenkRaum wird veranstaltet vom Friedensbüro im Kulturamt der Stadt Augsburg, der Augsburger Volkshochschule, dem Evangelischen Forum Annahof und dem Jüdischen Museum Augsburg Schwaben

 

Ort: Jazzclub Augsburg, Philippine-Welser-Straße 11
Eintritt: 7,00/5,00 Euro
Tickets: www.reservix.de, Touristinfo, AZ-Kartenservice. Restkarten an der Abendkasse (ab 18.30 Uhr).