Initiative ergreifen gegen Antisemitismus! Erfahrungen von Muslimen, Christen und Juden

Trialog in der Woche der Brüderlichkeit / 14. März 2019, 19.30 Uhr

© privat

Auch in Deutschland will Judenfeindschaft in Wort und Tat nicht abnehmen. Aber was tun?

Eine konkrete Antwort ist die „Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus“, die 2019 die Buber-Rosenzweig-Medaille erhält. Ihr Vorstandsvorsitzender wird berichten, was diese säkulare Gruppe aus Berlin mit jungen Menschen und für sie bewirkt hat und darüber mit den Podiumspartner*innen und dem Plenum ins Gespräch kommen.

Referent*innen: Dervis Hizarci, Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus, Berlin; Ludmila Gorobet, Augsburg; Prof. Dr. Elisabeth Naurath, Universität Augsburg

Moderation: Bernhard Scholz, Referent für Interreligiösen Dialog, Bistum Augsburg

 

  • Die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus e. V. setzt sich seit 2005 mit aktueller Judenfeindschaft auseinander Ihre Zielgruppe ist die Migrationsgesellschaft. Ihr spezifischer Schwerpunkt ist die Arbeit mit muslimisch sozialisierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
  • Dervis Hizarci ist Vorstandsvorsitzender der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus und gefragter Experte in den Bereichen Antisemitismus, anti-muslimischer Rassismus und vergleichenden Religionswissenschaften. Er berät Institutionen wie die Bundespolizei und das Zentrum für Innere Führung der Bundeswehr sowie verschiedene Ministerien. Zudem ist er Mitglied einer Internationalen Expertengruppe zu Antisemitismus.
  • Ludmila Gorobet, geboren in Moldawien, seit 2001 in Augsburg. Guide im Jüdischen Museum Augsburg Schwaben, Leitung von Infoveranstaltungen des Projekts „Migranten für Migranten“, Yogalehrerin im jüdischen Sportverein Makkabi.
  • Elisabeth Naurath, Lehrstuhl Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts, Universität Augsburg.

 

eine Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Stadt Augsburg e.V., der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Augsburg-Schwaben e.V., der GCJZ Augsburg und Schwaben e.V. und dem Evangelischen Forum Annahof

 

Ort: Haus St. Ulrich, Kappelberg 1, 86150 Augsburg

Eintritt: 5,00 / 3,00 Euro