Das Fremde ist nur in der Fremde fremd.

Vernissage mit Studierenden der Kunstpädagogik der Universität Augsburg / 6. Februar 2019, 18.00 Uhr

© Miriam Rauh

Im Rahmen eines Seminars zum Installativen Gestalten haben sich Studierende unter der Leitung von Markus Schlee mit der ehemaligen Synagoge und ihrer Geschichte beschäftigt.

Die dabei entstandenen Arbeiten gehen eine enge Wechselbeziehung mit dem Raum ein und knüpfen an aktuelle Fragen nach Heimat, Flucht und Identität an. Einige Installationen laden zur Interaktion ein und fordern dazu heraus, Stellung zu beziehen.

Öffentliche Führung am 17. Februar, 15.00 Uhr.

Laufzeit: 7. Februar – 8. März 2019

 

eine Kooperation mit der Universität Augsburg, Lehrstuhl für Kunstpädagogik

 

Ort: Standort Ehemalige Synagoge Kriegshaber, Ulmer Straße 228, 86156 Augsburg

Öffnungszeiten: Mittwoch – Freitag 14.00 – 18.00 Uhr | Sonntag, 17. Februar 2019, 13.00 – 17.00 Uhr

 Eintritt: zur Vernissage frei, ansonsten 6,00 / 3,00 Euro