„Sieben Tage sollt ihr in Hütten wohnen“. Sukkot – eine Woche in Laubhütten

Ausstellungseröffnung mit Schüler*innen der St.-Georg Grund- und Mittelschule Augsburg / 11. Oktober 2018, 18.00 Uhr

Israel und Cilly Lammfromm, Maria Lindl und Selma Lammfromm vor der Laubhütte, Buttenwiesen, Anfang 20. Jh.; JKM/Sammlung G. Römer, Stadtbergen

Das Laubhüttenfest gehört zu den ältesten Festen im jüdischen Kalender und wird dieses Jahr am 24. und 25. September gefeiert.

Das Jüdische Kulturmuseum eröffnet seine Installation zu Sukkot in der Dauerausstellung gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus einer Regelklasse und einer Übergangsklasse der St.-Georg Grund- und Mittelschule. Sie werden an dem Abend ausgewählte Objekte und Festrituale vorstellen und zeigen, wie Jüdinnen und Juden in Bayerisch-Schwaben Sukkot vor dem Zweiten Weltkrieg gefeiert haben und heute wieder feiern.

Anmeldung nicht erforderlich.

 

Laufzeit: 27. September – 10. Dezember 2018

Ort der Eröffnung: Jüdisches Kulturmuseum/Festsaal der Synagoge, Halderstraße 6-8, 86150 Augsburg

Eintritt: frei