„…der Monat, in dem sich ihr Kummer in Freude verwandelte und ihre Trauer in Glück“

Purim – ein Fest aus Freude über die Rettung / 20. Februar 2018, 18.00 Uhr

Juden auf der ganzen Welt feiern an Purim die wundersame Rettung, von der das biblische Buch Esther berichtet. Die Wechselinstallation innerhalb der Dauerausstellung des Jüdischen Kulturmuseum Augsburg-Schwaben stellt die Geschichte und die Bräuche des Fests vor und erzählt von den Purim-Feiern in den jüdischen Gemeinden in Augsburg und Bayerisch-Schwaben in Vergangenheit und Gegenwart.

Schülerinnen und Schüler der Augsburger St.-Georg Grund- und Mittelschule, die sich bei einem Workshop mit der Ausstellung auseinandergesetzt haben, stellen bei der Eröffnung am 20. Februar 2018 ausgewählte Exponate vor.

 

Ausstellungsdauer: 21. Februar – 18. März 2018

Ort der Eröffnung: Festsaal der Synagoge

Eintritt: frei

 

Foto: Lore, Liesel und Ilse Dollmann in Purim-Kostümen, Ichenhausen, 1928; Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben/Sammlung G. Römer; Foto: Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben