Internationaler Museumstag „Spurensuche. Mut zur Verantwortung“

FÜHRUNGEN/ 21. Mai 2017

Das Jüdische Kulturmuseum wird sich am 40. Internationalen Museumstag, dieses Jahr unter dem Motto „Spurensuche. Mut
zur Verantwortung“, mit mehreren Führungen durch die Dauerausstellung und die Große Synagoge in der Halderstraße als auch durch die ehemalige Synagoge Kriegshaber beteiligen.

 

Hier geht’s zum ausführlichen Programm

 

 

Highlights

 

11.00 Uhr Lauschen und Entdecken! Präsentation des neuen Multimediaguides durch das jüdische Kriegshaber

Ort: Museumsdependance Ehemalige Synagoge Kriegshaber

14.00 Uhr   100 Jahre Augsburger Synagoge: Jubiläumsführung

Ort: Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben

15.00 Uhr „… zäh, genial, unbedenklich…“ Die Schriftstellerin Paula Buber (1877 – 1958): Studierende führen durch die von ihnen erarbeitete Ausstellung

Ort: Museumsdependance Ehemalige Synagoge Kriegshaber

Orte:

Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben, Halderstr. 6-8, 86150 Augsburg und

Museumsdependance Ehemalige Synagoge Kriegshaber, Ulmer Str. 228, 86156 Augsburg

 

Der Eintritt ist an beiden Orten frei!

Führungsgebühr: 4,00 Euro; für SchülerInnen und Studierende ermäßigt 2,00 Euro

 

 

Ausführliches Programm

 

 

Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben

11.00-12.00 Uhr Kinderrally durch das Jüdische Kulturmuseum

Wieso sind im Jüdischen Kulturmuseum Donald Duck, Mickey Maus und Goofy zu sehen? Welche Speiseregeln gibt es im Judentum? Und wie betet man in der Synagoge? Diese und weitere Rätsel haben sich für Euch im Museum versteckt. Um sie zu lösen, brauchen wir Eure Hilfe. Bei einer Rally lernt Ihr das Museum und die Synagoge kennen.

Alter: Grundschulkinder

Eintritt: frei

mit Jenny Jung, Wiss. Volontärin im JKM

12.00-13.00 Uhr 800 Jahre gemeinsame Geschichte?

Die Führung zeichnet die wechselvolle Geschichte der Juden in Augsburg von den Anfängen bis in die Gegenwart nach und lenkt den Blick auf Aspekte der Abgrenzung und Verflechtung.

mit Dr. Torsten Lattki, Wiss. Mitarbeiter im JKM

14.00-15.00 Uhr 100 Jahre Augsburger Synagoge

Im Mittelpunkt der Führung zum 100-jährigen Jubiläum stehen Geschichte und Architektur des Hauses und seine aktuelle Rolle als jüdisches Gemeindezentrum und Sitz des Museums.

mit Monika Müller, Wiss. Mitarbeiterin im JKM

15.00-16.00 Uhr Jüdisches Schwaben einst und heute

Jahrhundertelang war das ländliche Schwaben eine Hochburg jüdischen Lebens. Die Führung stellt die ausgelöschte Kultur der Landjuden vor und thematisiert die Erinnerung an das einstige jüdische Erbe heute.

mit Frank Schillinger, Wiss. Mitarbeiter im JKM

 

Führungsgebühr: 4,00 Euro; für SchülerInnen und Studierende ermäßigt 2,00 Euro

Der Eintritt in das Jüdische Kulturmuseum ist am Internationalen Museumstag frei.

 

 

 

Museumsdependance Ehemalige Synagoge Kriegshaber

 

 

 

 

11 Uhr

Präsentation des neuen Multimediaguides durch das jüdische Kriegshaber

Wir laden Sie ein, sich auf eine individuelle Erkundungstour durch die ehemalige Synagoge und das einstige jüdische Viertel zu begeben, auf der es viel Neues zu entdecken gibt.

mit Souzana Hazan, Wiss. Mitarbeiterin im JKM

Der Multimediaguide ist nach der Präsentation an unserem Museumsempfang erhältlich.

15.00-16.00 Uhr „… zäh, genial, unbedenklich…“

Die Schriftstellerin Paula Buber (1877 – 1958)

Die Führung durch das studentische Ausstellungsprojekt stellt Leben und Werk der zu Unrecht vergessenen Schriftstellerin und Ehefrau des jüdischen Religionsphilosophen Martin Buber vor.

mit Studierenden der Universität Augsburg

 

Führungsgebühr: 4,00 Euro; für SchülerInnen und Studierende ermäßigt 2,00 Euro

Der Eintritt in die ehemalige Synagoge sowie die Touren mit dem Multimediaguide sind am Internationalen Museumstag frei.

 

 

Bild: www.museumstag.de

Foto: tonwelt GmbH