STRÖMUNGEN im Judentum (17). Der Prophet Elia – seine Bedeutung für das Judentum in Geschichte und Gegenwart

LEHRHAUS/ 15. März 2017, 19.00 Uhr

mit Rabbiner Nils Ederberg, Jüdische Theologie – Universität Potsdam

Die diesjährigen STRÖMUNGEN stehen unter dem Titel: „Lernt Gutes tun“ (Jes 1,17) – Die Botschaft der hebräischen Propheten für unsere Zeit. In Teil 17 der Reihe wird der Berliner Rabbiner Nils Ederberg den vor über 2500 Jahren wirkenden Propheten Elia vorstellen und über seine Bedeutung im Judentum aus der Sicht von Masorti, dem konservativen Judentum sprechen.
Ebenso wird er die Frage beantworten, was wir heute aus der Eliastradition für unser Handeln lernen können.

Ort: Festsaal der Synagoge

Eintritt: 5,00/3,00 Euro

 

Bild: privat