Jüdisches Leben in Deutschland heute

VORTRAG/ 6. März 2017, 19.30 Uhr

mit Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland
und Vorsitzender des Landesverbands der Israelitischen Kultusgemeinden
in Bayern

Was bedeutet es, heute als Jude in Deutschland zu leben? Nach der Schoa war jüdisches Leben in Deutschland nur schwer vorstellbar.
Heute ist die jüdische Gemeinschaft fester Bestandteil der deutschen Gesellschaft. Der Zuzug jüdischer Zuwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion und deren erfolgreiche Integration haben die Gemeinden weiter anwachsen lassen. Doch auch heute ist jüdisches Leben in Deutschland keine Selbstverständlichkeit: Die Zahl antisemitischer Straftaten ist zuletzt gestiegen.
Dr. Josef Schuster berichtet über die positive Entwicklung jüdischen Lebens in Deutschland und spricht über die aktuellen Herausforderungen.

eine Kooperation mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Augsburg und Schwaben e.V. in der „Woche der Brüderlichkeit“ 2017

Ort: Haus St. Ulrich, Kappelberg 1, 86150 Augsburg

Eintritt: 5,00/3,00 Euro

 

Bild: Thomas Lohnes