Zum 100. Todestag Scholem Alejchems: Damals in Kasrilewke. Geschichten aus dem Schtetl

LESUNG/ 26. April 2016, 19.00 Uhr

Gernot Jonas, Namedy/Andernach

Viele verbinden allein Tewje den Milchmann aus dem Musical Anatevka mit dem umfassenden Werk des jiddischen Schriftstellers Scholem Alejchem. 1859 in der Ukraine geboren, begann er früh mit dem Schreiben von Geschichten, Romanen und Theaterstücken. Sie füllen eine Gesamtausgabe von 24 dicken Bänden und wurden in viele Sprachen übersetzt. Als Alejchem am 13. Mai 1916 in New York verstarb, begleiteten Hunderttausende den Sarg und erwiesen dem Literaten die Ehre. Anlässlich des 100. Todestags wird Gernot Jonas, der selbst fleißig Jiddisch spricht, aus seiner aktuellen Übersetzung von Alejchems Damals in Kasrilewke. Geschichten aus dem Schtetl lesen und dem Publikum dessen spannende Lebensgeschichte präsentieren.

Ort: Festsaal
Eintritt: 5,00/3,00 Euro