Die Hälfte der Stadt

FILMVORFÜHRUNG/ 30. November 2015, 19.30 Uhr

Dokumentarfilm von Pawel Siczek, 2015, 88 Minuten

Pawel Siczeks sehr persönlicher Film handelt von der ländlichen Region in Zentralpolen um die Stadt Kozienice, aus der seine Familie stammt. Er ist eine Verbeugung vor dieser Region und deren Menschen. Halb Dokumentarfilm, halb animiertes Volkstheater, erzählt er von einer Welt, die einst voll unterschiedlicher Sprachen und Kulturen war. Im Zentrum stehen der polnisch-jüdische Fotograf Chaim Berman, sein Atelier, seine Bilder und seine Geschichte – er war der einzige Fotograf der Gegend bis 1942. Wer ein Foto brauchte, musste zu ihm. Ob Pole, Jude oder Deutscher. Jahrzehnte später werden Tausende der Porträts wiederentdeckt…

F17_Die Hälfte der Stadt_portrait of Pawel Siczek - photo by Daniel SamerDer Dokumentarfilmer Pawel Siczek wird anwesend sein und nach der Aufführung mit den Gästen ins Gespräch kommen.

In Kooperation mit dem Sensemble Theater und dem Evangelischen Forum Annahof.

Ort: Sensemble Theater
Eintritt: frei (es wird um eine Spende gebeten)