Band 8 Lebenslinien. Deutsch-jüdische Familiengeschichten

Benigna Schönhagen, „Wir denken voll Wehmut zurueck.“ Der Weg der Familie Jacob aus Augsburg (dt./engl.)

Lebenslinien08Der achte Band aus der Reihe LEBENSLINIEN präsentiert die Geschichte der Rabbinerfamilie Jacob. Benno Jacob (1862-1945) gilt noch heute als einer der herausragenden deutsch-jüdischen Bibelwissenschaftler des 20. Jahrhunderts. Sein Sohn Ernst Jacob (1899-1974) war der letzte Vorkriegsrabbiner in Augsburg, leitete seine Gemeinde während der nationalsozialistischen Herrschaft und konnte mit seiner Familie im letzten Moment flüchten. Der 1930 in Augsburg geborene Sohn Walter Jacob ist Rabbiner in der 16. Generation. Er setzt sich seit vielen Jahrzehnten in den USA, seit den 1990er Jahren auch in Deutschland für das wieder entstehende liberale Judentum ein.

Benigna Schönhagen, „Wir denken voll Wehmut zurueck.“ Der Weg der Familie Jacob aus Augsburg. (LEBENSLINIEN. Deutsch-jüdische Familiengeschichten, Bd.8), hrsg. von Benigna Schönhagen für das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben, Augsburg 2015, 116 Seiten, deutsch-englisch, mit zahlreichen farbigen Abbildungen und Dokumenten, ISBN: 978-3-9814958-9-8

10,- € zzgl. Versandkosten

Ihre Bestellung richten Sie bitte an das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben, Halderstraße 6-8, 86150 Augsburg, Tel. 0821-513658, Fax 0821-513626 oder an office@jkmas.de