Aus der Ferne. Edeltraud Abels Illustrationen zu Martin Bubers Erzählungen der Chassidim

WECHSELAUSSTELLUNG/ 15. Oktober 2015 – 13. März 2016

AusderFerne

 

In Erinnerung an den vor 50 Jahren verstorbenen Religionsphilosophen Martin Buber (1878-1965) zeigt das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben ausgewählte Monotypien von Edeltraud Abel (1924-1994), die diese zu dessen Erzählungen der Chassidim schuf. Die eindrucksvollen Einblattdrucke erweisen sich als ein Blick aus der Ferne auf die für die Künstlerin fremde Lebenswelt der osteuropäischen Chassidim.

Die Ausstellung läd ein, einen ganz eigenen Zugang zu dem Phänomen des Chassidismus und seiner künstlerischen Verarbeitung nach der Schoa zu finden.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

 

Begleitprogramm zur Ausstellung:

28. Oktober 2015, 19.30 Uhr: „Die Führungskraft der Schrift“. Martin Bubers Leben und Werk.
Vortrag von  PD Dr Thomas Meyer, München

24. November 2015, 14.00 – 17.00 Uhr: Aus der Ferne. Edeltraud Abels Illustrationen zu Martin Bubers Erzählungen der Chassidim. Lehrerfortbildung mit Monika Müller und Rebecca Eckl, JKM

17. Februar 2016, 19.30 Uhr: „Von der Freude, sich an Gott zu schmiegen“ – Spirituelle Konzepte der frühen chassidischen Meister. Vortrag von Prof. Dr. Susanne Talabardon, Bamberg

13. März 2016, 14.00 Uhr: Aus der Ferne. Edeltraud Abels Illustrationen zu Martin Bubers Erzählungen der Chassidim. Finissage mit Führung von Rebecca Eckl, JKM