Besuch des neuen Stadtarchivs Augsburg

WERKSTATTGESPRÄCH/ 6. Oktober 2015, 18.00 Uhr

Eine Stadt braucht ein Archiv als Speicher und Gedächtnisort der Vergangenheit. In Augsburg bewahrt das Stadtarchiv die historische Überlieferung in verschiedenen Quellenformen und ist damit neben dem Staatsarchiv die erste Anlaufstelle, um sich über die regionale und die Stadtgeschichte zu informieren.
Auch die jüdische Geschichte der Stadt wird oft erst durch das dort aufbewahrte Material sichtbar und für die Forschung nutzbar.
Der Leiter Dr. Michael Cramer-Fürtig wird durch das nach langem Umzug nun wieder eröffnete Stadtarchiv Augsburg auf dem Areal der ehemaligen Augsburger Kammgarnspinnerei führen.

Eine Veranstaltung mit der ErinnerungsWerkstatt Augsburg und dem Evangelischen Forum Annahof.

Ort: Stadtarchiv Augsburg, Zur Kammgarnspinnerei 11, 86153 Augsburg
Eintritt: frei