„Sieben Tage sollt ihr in Hütten wohnen“. Sukkot – eine Woche in Laubhütten

WECHSELINSTALLATION/ 24. September – 6. Dezember 2015

Auch dieses Jahr zeigt das Jüdische Kulturmuseum seine Installation zum Laubhüttenfest, das zu den ältesten im jüdischen Kalender gehört. Ausgewählte Objekte führen in die Rituale dieses Festes ein und zeigen, wie die Feier in der Augsburger jüdischen Gemeinde begangen wurde. Die Installation wird mit Schülern einer Augsburger Grundschulklasse eröffnet, die sich mit Geschichte und Hintergründen von Sukkot beschäftigten und auf diese Weise einen Einblick in das jüdische Fest bekamen. Das Veranstaltungsformat hilft, das Wissen über jüdisches Leben zu erweitern und dazu beizutragen, Vorurteile gegenüber Juden abzubauen.

Die Ausstellung wird am 24. September 2015 um 18.00 Uhr mit der Klasse 4 Blau der Franz-von-Assisi-Schule Augsburg eröffnet.