Tanz unter dem Galgen – Sprech(er)stunde des Bayerischen Rundfunks

Lesung in der Synagoge mit musikalischer Umrahmung / 15. März 2015, 20.00 Uhr

Benefizveranstaltung mit den Sprechern Michael Schneider, Frank Manhold, Petra Mörk, Anna Greiter, Andreas Dirscherl, Clemens Nicol, Margarita Wolf-Lenz, Sylvie-Lisa Sperlich, Julia Cortis
Musik: Talia Or (Sopranistin), Eva Pons (Klavier), Hans-Peter Besig (Cello)
Moderation: Martin Fogt

Werke politisch verfolgter Autoren und Komponisten, u.a. aus Theresienstadt, stehen auf dem Programm. Sie haben ihre Kunst unter extremen Umständen geschaffen und betrieben – die verfemten Künstler während der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Ihre Werke wurden nicht mehr veröffentlicht, wurden verboten, vernichtet. Gegen einige Künstler wurde ein offizielles Auftrittsverbot verhängt.
In Kooperation mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Augsburg und Schwaben e.V. und der Israelitischen Kultusgemeinde Schwaben-Augsburg

Ort: Große Synagoge
Eintritt: frei

Im Anschluss an die Veranstaltung wird um Spenden für Sternstunden, die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, gebeten.

Männer werden gebeten in der Synagoge Kopfbedeckung zu tragen.