„Kein Weg als Deutscher und Jude“ – eine Relecture nach zwanzig Jahren

VORTRAG im Rahmenprogramm zur Ausstellung Fremd im eigenen Land? Zwischen Synagoge und Museum: die jüdische Gemeinde Augsburg, 1969 – 1990. / 23. Februar 2015, 18.00 Uhr

Prof. Dr. Micha Brumlik, Emeritus des Instituts für Allgemeine Erziehungswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main und seit Oktober 2013 Senior Advisor am Zentrum Jüdische Studien
Berlin-Brandenburg
Micha Brumlik eröffnet mit seinem Vortrag die internationale und interdisziplinäre Tagung mit  Nachwuchswissenschaftlern der Universität Augsburg und des Franz-Rosenzweig-Minerva-Zentrums der Hebrew University of Jerusalem zum Thema „Rückkehr-Erzählungen. Über die (Un)Möglichkeit nach 1945 in Deutschland als Jude zu leben“ unter der Leitung von Prof.
Bettina Bannasch (Augsburg) und Prof. Yfaat Weiss (Jerusalem). In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Prof. Dr. Bettina Bannasch, Universität Augsburg

Ort: Festsaal
Eintritt: 5,00/3,00 Euro