2 oder 3 Dinge, die ich von ihm weiß. Die Gegenwart der Vergangenheit in einer deutschen Familie

FIMVORFÜHRUNG im Rahmenprogramm zur Ausstellung Fremd im eigenen Land? Zwischen Synagoge und Museum: die jüdische Gemeinde Augsburg, 1969 – 1990. / 15. April 2015, 19.00 Uhr

Dokumentarfilm von Malte Ludin, 2004, 85 min.

Malte Ludin setzt sich in seinem Film mit der NS-Vergangenheit seines Vaters Hanns Ludin auseinander. Dabei berichtet er auch von den kontroversen Gesprächen seiner Familie über die Rolle des Vaters. Der SA-Obergruppenführer war als Gesandter an der Deportation der Juden aus der Slowakei beteiligt.

Ort: Seminarraum
Eintritt: frei