Jüdische Orthodoxie im Zeitalter der Bibelkritik

LEHRHAUS. STRÖMUNGEN im Judentum (11) / 3. Dezember 2014, 19.00 Uhr

Rabbiner Arie Folger, Straßburg
mit einer Einführung von Rabbiner Dr. h.c. Henry G. Brandt

lamed für LehrhausIst der klassische Glaube an eine von G“tt offenbarte Bibel in der heutigen Zeit noch vernünftig? Ist die Orthodoxie noch zeitgemäß? Baruch Spinoza brachte bereits die Denkwellen in Gang, die zur Bibelkritik führten, aus der Julius Wellhausen später ein wissenschaftliches Forschungsgebiet machte. Während des 19. Jahrhunderts führten paläontologische, geologische und bioevolutionäre Entdeckungen zu weiteren Theorien, die den Glauben an die Bibel in Frage stellten. Während des 20. Jahrhunderts wuchs mit der Archäologie und der Astronomie die Skepsis nur weiter.

Rabbiner Folger befürwortet den traditionellen Glauben, das Vertrauen in die Bibel auch heutzutage und findet die jüdische Orthodoxie zeitgemäß wie je wie er in seinem Vortrag ausführen wird.

Ort: Festsaal
Eintritt: 5,00/3,00 Euro