„Süß und ehrenvoll“ Jüdische Soldaten im Ersten Weltkrieg

VORTRAG + LESUNG mit Avi Primor, Israel, ehemaliger israelischer Botschafter in Deutschland / 15. Mai 2014, 19.30 Uhr

Buchumschlag_Süß und ehrenvollFrankfurt am Main, 1914. Bürgersohn Ludwig kann nach Kriegsausbruch seine Einberufung kaum erwarten, obwohl der Dienst an der Front die Trennung  von seiner geliebten Karoline bedeutet. Als deutscher Soldat fühlt er sich endlich voll akzeptiert und will sich für sein Vaterland  auszeichnen. Auch Louis, Bäckersohn in Bordeaux, hofft 1914 trotz aller  Ängste, an der Front dem französischen Volk endlich zurückgeben zu können, was es für ihn getan hat. Inmitten der Grauen des Ersten  Weltkriegs werden die beiden jüdischen Protagonisten einander zum Schicksal.
Auf der Grundlage zahlreicher historischer Dokumente hat der ehemalige israelische Botschafter einen Roman über Juden im Ersten Weltkrieg und die illusionäre Hoffnung auf Anerkennung und Zugehörigkeit durch den Kriegseinsatz geschrieben.

Zum Gedenkjahr 2014, in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft – Arbeitsgemeinschaft Augsburg-Schwaben und dem Evangelischen Forum Annahof, gefördert vom Verein der Freunde und Förderer des Jüdischen Kulturmuseums Augsburg-Schwaben

Ort: Augustanasaal, Im Annahof 4, Augsburg
Eintritt: 7,00/5,00 Euro