Eine Reise durch die Zeit, bis diese stillstand. Aus der Geschichte einer deutsch-jüdischen Großfamilie

VORTRAG / Wiederholung wegen starker Nachfrage am 17. Februar, 19.30 Uhr

Miriam FriedmannMiriam Friedmann gibt Einblicke in die Geschichte ihrer Familie und deren Welt, die in der Shoa ausgelöscht wurde. Zudem fragt sie, wie man heute mit ihrer Geschichte umgeht. Der Abend bietet Gedanken einer Nachfahrin von Opfern des NS-Regimes über Jude-Sein in Augsburg heute.

 

Im Annahof, Hollbau (Im Annahof 4, 86150 Augsburg)
Eintritt: 3 Euro

in Kooperation mit „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ der RAG Augsburg-Schwaben und dem Evangelischen Forum Annahof