Lehrhaus: Das Beschneidungsritual in seiner historischen Bedeutung für das Judentum

Vortrag von Dr. med. Antje Yael Deusel, Rabbinerin der Israelitischen Kultusgemeinde Bamberg/22.01.2013, 19 Uhr

Rabbinerin Antje Yael DeuselVor dem Hintergrund des aktuellen Gesetzes zur Beschneidung nimmt der Vortrag Bezug auf halachische und medizinische Grundlagen und beleuchtet die große Bedeutung der Brit mila für das Judentum. Hierbei kommt neben der historischen Entwicklung auch die spezifische Problematik der Diskussion zwischen Juden und Nichtjuden in Vergangenheit und Gegenwart zur Sprache, wobei dargelegt wird, dass die Erfüllung des Gebots der Brit mila durchaus mit der hohen Ethik des Judentums im Einklang steht und sowohl dem Einzelnen als auch der Gemeinschaft zum Vorteil gereicht.

In Kooperation mit einer Seminargruppe von Prof. Dr. Elisabeth Meil-Hammer, Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung an der Universität Augsburg und der evangelischen Studentinnen- und Studentengemeinde Augsburg.

Ort: Festsaal der Synagoge
Eintritt 5,00 / 3,00 euro

Pressestimmen: Artikel in der Augsburger Allgemeinen  24.02.2013 lesen