Begleitprogramm zur Sonderausstellung: Wiedergutmachung zwischen Kriegsende und „Ende der Nachkriegszeit“

Vortrag von Prof. Dr. Constantin Goschler, Ruhr-Universität Bochum/07.05.2013, 19 Uhr

Historiker Goschler

Rückerstattung und Entschädigung spielten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs eine wichtige Rolle für die Rekonstruktion jüdischen Lebens in deutschland. In diesem Vortrag soll es darum gehen, welche Auseinandersetzungen um diese Fragen geführt wurden und welche praktischen Auswirkungen die Wiedergutmachung für die jüdischen Überlebenden besaß. Dabei richtet sich der Blick sowohl auf das spannungsvolle Dreieck von Juden, Deutschen und Alliierten als auch auf die Bedeutung der Wiedergutmachung für das Verhältnis zwischen Juden in Deutschland und Juden in Israel und der Diaspora.

Eintritt 5,00 / 3,00 Euro