100 Jahre Synagoge Augsburg – Jubiläumsprogramm des Jüdischen Kulturmuseum

JUBILÄUMSPROGRAMM/ 4. April bis 29. Juni 2017

Am 4. April 1917 wurde die Synagoge eingeweiht. Die Architekten Dr. Heinrich Lömpel und Fritz Landauer entwarfen den Prachtbau im Kontext der Jüdischen Renaissance. Die Synagoge wurde während des Novemberpogroms 1938 von Nationalsozialisten geschändet, jedoch nicht zerstört. Nach Sanierungsarbeiten konnte sie erst 1985 wieder eingeweiht werden. Mit einem vielseitigen Programm macht das Museum auf dieses in Deutschland seltene Jubiläum einer Synagoge aufmerksam.

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie im Programmheft.

 

Vorträge

5. April 2017, 19.30 Uhr
Vom Tempel zum Gemeindezentrum. Das Gotteshaus als Mittelpunkt einer
jüdischen Gemeinde im Wandel der Zeiten
Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama, Berlin

16. Mai 2017, 19.30 Uhr
Die Augsburger Synagoge und die Jüdische Renaissance
Prof. Dr. Michael Brenner, München/Washington

11. Juli 2017, 19.30 Uhr
Zwischen Rechtfertigung und Selbstbehauptung. Jüdische Museen in Deutschland
Cilly Kugelmann, Jüdisches Museum Berlin

 

Reunion

25. bis 29. Juni 2017
Nachkommentreffen von aus Augsburg vertriebenen jüdischen Familien

 

Festakt und Festkonzert

28. Juni 2017, 19.00 Uhr
Festakt der IKG Schwaben-Augsburg, musikalisch umrahmt vom Philharmonischen Orchester der Stadt Augsburg

2. Juli 2017, 17.00 Uhr
Festkonzert: Elias Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy
mit dem Friedberger Kammerorchester unter Gereon Trier und dem Augsburger Vokalensemble

 

Ausstellungen

26. April 2017, 19.00 Uhr

Eröffnung der Wechselausstellung „…zäh, genial, unbedenklich…“ Die Schriftstellerin Paula Buber (1877 – 1958)
in der Museumsdependance Ehemalige Synagoge Kriegshaber
in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Neuere deutsche
Literaturwissenschaft an der Universität Augsburg

Laufzeit: 27. April – 28. Mai 2017

21. Juni 2017, 19.30 Uhr

Eöffnung der Wechselausstellung Erinnerungsräume: Garten ←→ Gan.
Kunst-Installation in der ehemaligen Synagoge Kriegshaber
von Esther Glück, Dachau

Laufzeit: 22. Juni – 17. September 2017

26. Juni 2017, 19.00 Uhr

Eröffnung der Wechselausstellung Kahn & Arnold – Aufstieg, Verfolgung und Emigration zweier Augsburger Unternehmerfamilien im 20. Jahrhundert
im Staatlichen Textil- und Industriemuseum (tim)
in Kooperation mit dem tim

Laufzeit: 27. Juni – 26. November 2017

 

Führungen durch das Museum und die Synagoge zum 100jährigen Bestehen

4. April, 18.00 Uhr Führung mit Dr. Benigna Schönhagen zum Jahrestag der Einweihung am 4. April 1917

5. April, 18.00 Uhr mit Frank Schillinger

9. April, 14.00 Uhr mit Monika Müller

30. April, 14.00 Uhr mit Dr. Torsten Lattki

3. Mai, 18.00 Uhr mit Dr. Benigna Schönhagen

7. Mai, 14.00 Uhr mit Frank Schillinger

14. Mai, 14.00 Uhr mit Souzana Hazan

17. Mai, 18.00 Uhr mit Dr. Torsten Lattki

21. Mai, 14.00 Uhr mit Monika Müller

28. Mai, 14.00 Uhr mit Georg Frisch, Staatliches Bauamt Augsburg,
berichtet im Gespräch mit Dr. Benigna Schönhagen von der Sanierung 1979 – 1985

7. Juni, 18.00 Uhr mit Monika Müller

11. Juni, 14.00 Uhr mit Souzana Hazan

18. Juni, 14.00 Uhr mit Dr. Torsten Lattki

25. Juni, 14.00 Uhr mit Frank Schillinger

Für den Eintritt und die Führung fällt eine Gebühr von
6,00/3,00 Euro an.

 

Foto: Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben/Franz Kimmel