Band 1: LEBENSLINIEN. Deutsch-jüdische Familiengeschichten

Benigna Schönhagen, “Getrennt von allem, was uns geblieben…” Der Weg der Familie Kraus aus Augsburg (dt./engl.)

publikationen-001Zu dem erweiterten Zeitzeugenprojekt LEBENSLINIEN. Deutsch-jüdische Familiengeschichten hat das Jüdische Kulturmuseum eine eigene Publikationsreihe begonnen.
Seit der Matinee am Sonntag, dem 16. November 2008 liegt der erste Band vor. Er trägt den Titel “Getrennt von allem, was uns geblieben…” Der Weg der Familie Kraus aus Augsburg und wurde von der Museumsleiterin, Dr. Benigna Schönhagen verfasst. Neben zahlreichen Dokumenten und Fotos enthält der 94 Seiten umfassende, großformatige Band ein ausführliches Interview mit der Zeitzeugin Liora Se’ewi aus Jerusalem und eine Einleitung zur Rassengesetzgebung der Nationalsozialisten von Helmut Hartmann.

Benigna Schönhagen, LEBENSLINIEN. Deutsch-jüdische Familiengeschichten: “Getrennt von allem, was uns geblieben… “ Der Weg der Familie Kraus aus Augsburg, Band 1, hrsg. von Beigna Schönhagen für das Jüdische Kulturmuseum Augsburg-Schwaben, Augsburg 2010, 94 Seiten,  farbige Abbildungen, ISBN: 978-3-9812246-1-0, 10,- €, zzgl. Versandkosten.
> dazugehörige Begleit-DVD für den Schuleinsatz: 20,-€

Ihre Bestellung richten Sie bitte an das Jüdische Kulturmuseum Augsburg Schwaben, Halderstraße 6-8, 86150 Augsburg, Tel. 0821-513658, Fax 0821-513626 oder office@jkmas.de